Beratung

Das Beratungsangebot der Endometriose-Vereinigung Deutschland

Unsere Endometriose-Beratungsstelle arbeitet bundesweit und ist ein Herzstück des Vereins. Alle Erfahrungen zum Thema Endometriose laufen hier zusammen.

An erster Stelle steht für uns die einfühlsame Beratung von betroffenen Menschen und deren Angehörigen. Betroffene und ihre Angehörigen werden kostenlos zu Fragen rund um Endometriose beraten, unabhängig von einer Mitgliedschaft bei uns.

Mitglieder können zusätzlich unsere sozialrechtliche Beratung und eine individuelle, beratende Begleitung in Anspruch nehmen.

Endometriose-Beratung für Betroffene und ihre Angehörigen

Telefonberatung

Einen Termin für ein telefonisches Beratungsgespräch können Sie
montags, dienstags, donnerstags und freitags 10 - 12 Uhr
mittwochs von 12:30 – 14:30 Uhr
unter: 0341 – 3065304
vereinbaren.

Onlineberatung

Unsere virtuelle Beratungsstelle finden Sie auf der Seite: https://www.regelschmerzen-info.de/startseite.html

Wir beraten telefonisch und online, persönliche Gespräche in der Geschäftsstelle in Leipzig können ebenfalls vereinbart werden.
Die Beratungen werden überwiegend von betroffenen Frauen durchgeführt, auch nicht betroffene Beraterinnen mit psychologischer Fachausbildung beraten bei uns. Unsere Beraterinnen werden kontinuierlich weitergebildet und haben im Rahmen von Supervisionen die Möglichkeit ihre (zumeist ehrenamtliche) Tätigkeit zu reflektieren.

Feedback zum Beratungsangebot

Nach einer Beratung freuen wir uns über Ihr Feedback. Sie können uns direkt und anonym mitteilen, wie zufrieden Sie mit der Beratung bei der Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V. waren. Formular Feedback Beratung

Alternativ können Sie diesen Fragebogen ausfüllen:

Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen an info@endometriose-vereinigung.de zurück! Vielen Dank.

Wer sind wir

Das Beratungsteam besteht aktuell aus fünf ehrenamtlichen und drei hauptamtlichen Beraterinnen in Teilzeit. Seine Ursprünge hat das Beratungsangebot in der reinen Peer-to-Peer Beratung. Daraus hat sich über die Zeit ein Team aus betroffenen und nicht betroffenen Frauen mit psychologischer Ausbildung entwickelt. Die Mehrheit unseres Beratungsteams ist selbst an Endometriose erkrankt.
Wir kommen aus unterschiedlichen Berufen. Diese reichen von Juristin über Physiotherapeutin, Verwaltungsfachangestellte bis hin zur Kommunikationspsychologin.
Wir arbeiten deutschlandweit und haben gelegentlich auch Anfragen aus anderen Ländern. Fast alle Beratungen finden telefonisch statt. Wir bieten momentan wöchentlich etwa 25 allgemeine Beratungstermine an, die für alle Betroffenen kostenlos und unabhängig von einer Mitgliedschaft vergeben werden. Zusätzlich können unsere Mitglieder eine sozialrechtliche Beratung, z.B. bei Fragen zur Reha-Maßnahmen und Rente, in Anspruch nehmen.
Gelegentlich kommen Frauen aus der Region Leipzig nach Absprache zu einer persönlichen Beratung in unsere Geschäftsstelle. Es besteht auch die Möglichkeit der Onlineberatung, über die Seite www.regelschmerzen-info.de können Anfragen online gestellt werden.

Was bieten wir in der Beratung an?

Wir hören zu und nehmen uns Zeit für die Sorgen und Fragen der Betroffenen. Die meisten Frauen, mit denen wir sprechen, quellen über vor Dingen, die sie erlebt haben. Viele Frauen suchen in der Beratung nach einer verständnisvollen Zuhörerin, mit der sie ihre Geschichte teilen können. Manche haben auch ganz konkrete Fragen und Informationsbedarf. In der Endometriose-Beratung geht es um ganz unterschiedliche Fragen, zum Beispiel:

  • Wie finde ich heraus, ob ich Endometriose habe?
  • Welche Erfahrungen mit schulmedizinischen oder naturheilkundlichen Therapieformen haben andere Betroffene gemacht?
  • Ich wurde gerade operiert und habe schon wieder Schmerzen ... Wie kann das sein?
  • Wie finde ich eine spezialisierte Ärztin oder einen Arzt für mich?
  • Kann ich aufgrund von Endometriose eine Reha bekommen und wer bietet spezielle Endometriose-Reha an?
  • Was passiert bei einer Bauchspiegelung und worauf sollte ich im Krankenhaus achten?
  • Was kann ich selbst beitragen, um mit der Endometriose in meinem Alltag umzugehen?

Die Anliegen beantworten wir mit einem Angebot von Erfahrungswissen passend zu der Geschichte und Situation der Unterstützung suchenden Frau.

Sozialrechtliche Beratung

Zu speziellen Terminen berät eine Juristin zu sozialrechtlichen Themen. Zum Beispiel bei Fragen zur Beantragung von Erwerbsminderungsrente oder eines Schwerbehindertenausweises und im Widerspruchsverfahren z.B. nach Ablehnung einer Reha-Maßnahme. Dieses Angebot ist ausschließlich Mitgliedern vorbehalten. Mehr Information zu sozialrechtlichen Fragen bei Endometriose finden Sie hier.

Sie können sich mit Ihren Fragen auch online an unsere Beratungsstelle wenden. Bitte nutzen Sie dafür unsere virtuelle Beratungsstelle https://www.regelschmerzen-info.de/startseite.html. Anfragen, die Sie auf diesem Weg verschicken, werden entsprechend des derzeitigen Sicherheitsstandards übermittelt. Gerade bei sensiblen Daten die Ihre Gesundheit betreffen, bitten wir Sie, diese zusätzliche Sicherheit zu nutzen. Wir beantworten Ihre Anfragen innerhalb von drei Arbeitstagen. Manchmal ist es jedoch schwierig Ihre Fragen angemessen online zu beantworten. In solchen Fällen bieten wir Ihnen einen Telefontermin an.

Was bieten wir nicht an?

Selbstverständlich hat unser Informations- und Beratungsangebot klare Grenzen. Wir sind keine Ärztinnen oder Therapeutinnen: Wir stellen keine Diagnosen, weder bestätigen, noch verwerfen wir Therapieempfehlungen und wir geben keine Prognosen zur Entwicklung der Erkrankung ab. Unsere überwiegend ehrenamtlichen Beraterinnen werden regelmäßig weitergebildet und kennen ihre rechtlichen und persönlichen Grenzen. Auch wenn Betroffene sich das gelegentlich erhoffen, sprechen wir keinerlei Therapieempfehlungen aus, auch nicht in Bezug auf komplementäre Heilungsmethoden. Selbstverständlich ist, dass wir keine Ärzte oder Kliniken empfehlen. Im persönlichen Gespräch werden Erfahrungen von anderen Betroffenen weitergegeben, jedoch immer mit dem Wissen, dass für jede Frau unterschiedliche Kriterien wichtig sind. Die Vision der Endometriose-Vereinigung Deutschland ist, die Frauen in ihrer Motivation zu stärken, Verantwortung für die eigene Krankheit/ Gesundheit zu übernehmen und mit Hilfe des eigenen Beschwerdebildes zu erforschen, welchen Weg sie als nächstes einschlagen möchte.

 

Wenn Sie Interesse haben selbst Endometriose-Beraterin zu werden, finden Sie hier Informationen:

Mitmachen

Informationen über unser Beratungsangebot im Überblick:

Nach oben