Walk and Run for Endo

März ist „EndoMarch“-Zeit – der weltweite Awareness-Monat für Endometriose. Dieses Jahr steht der März unter dem Motto: „Walk and Run for Endo“. Gemeinsam mit euch wollen wir uns bewegen und dabei über Endometriose aufklären.
Egal ob einzeln oder im Team: Jede und jeder ist eingeladen, den gesamten Monat über zu Spazieren, zu Laufen, zu Walken, zu Wandern oder zu Joggen. Es kommt nicht auf die Geschwindigkeit an, sondern auf die gelaufenen Kilometer.
Walk-and-Run-for-Endo-1

Mitmachen

Um alle Wege und Läufe im März zu nutzen, um auf Endometriose aufmerksam zu machen, kannst du in unserem Shop kostenlos unseren Endometriose-Rucksack mit Aufklebern, Postkarten und Plakaten zum Verteilen bestellen. Frag bei Restaurants, deinem Lieblingscafé, öffentlichen Einrichtungen, in Arztpraxen und Apotheken nach, ob du Plakate aushängen oder Postkarten auslegen kannst. Sprich mit den Menschen vor Ort über Endometriose.

Auch wir ‒ unser Team aus der Geschäftsstelle in Leipzig und unser Vorstand ‒ machen mit und sammeln Kilometer!

 

Kilometer sammeln

Wenn du im März am „Walk and Run for Endo“ teilnimmst und deinen Endometriose-Rucksack bestellt hast, ist es wichtig, dass du deine gelaufenen Kilometer zählst. Dazu nutze bitte die kostenlose Strava-App. Mit Strava kannst du deine Kilometeranzahl, dein Tempo und die gelaufene Strecke tracken.

 

  1. Lade dir die App in deinem App-Store herunter.
  2. Öffne die Strava-App und klicke auf „Mach kostenlos mit“.
  3. Registriere dich mit deiner E-Mail-Adresse und einem persönlichen Passwort.
  4. Strava sendet dir dann einen Bestätigungslink an deine E-Mail-Adresse.
  5. Klicke auf diesen Link und du kannst die App kostenlos nutzen, wenn du keine Mitgliedschaft abschließt.
  1. Schalte das GPS an deinem Smartphone vor deinem Lauf ein.
  2. Gegebenenfalls ist die Standort-Freigabe auch für die Strava-App notwendig, abhängig von deinen individuellen Einstellungen.
  3. Nun kannst du deinen Lauf oder deine Wanderung per GPS aufzeichnen. Öffne dafür die App und wähle die Option „Mit dieser App Aktivitäten aufzeichnen“.
  4. Klicke auf das Symbol „Laufschuh“ in der unteren Leiste und stelle die Fußsportart auf „Lauf“ ein.
  5. Drücke auf den orangefarbenen Start-Knopf und los geht’s.

 

  1. Nach dem Beenden deines Laufes kannst du die Strecke in deinem Profil ansehen.
  2. Wichtig: Teile deine Strecke mit unseren Club „Walk and Run for Endo“!
  3. Gehe dazu auf das Teilen-Symbol, wähle den Club „Walk and Run for Endo“ aus und speichere deinen Lauf.
  4. Der Lauf wird in der Kategorie „Beiträge“ angezeigt.

Gesamtkilometerstand

Über 170 Läuferinnen und Läufer trainieren bereits in unserem Strava-Club.
Ab dem 1. März zählen wir hier alle Kilometer.

0
km
Stand 21.02.2024

Bildergalerie und Upload

Wir freuen uns, wenn du Bilder von deinem Lauf, deiner Wanderung oder deinem Spaziergang mit uns und anderen teilst. Lade sie dafür hier hoch.

Um deine Bilder zu veröffentlichen, benötigen wir von dir eine Einverständniserklärung. Mit dem Klick auf den Senden-Button bestätigst du, dass du die Einverständniserklärung gelesen und verstanden hast und zustimmst, dass wir deine Bilder auf unserer Webseite und unseren Social-Media-Kanälen verwenden und dich bei Instagram verlinken dürfen, wenn du deinen Instagram-Account-Namen angibst.

Da wir leider nicht alle Bilder veröffentlichen können, werden wir eine Auswahl treffen und diese regelmäßig aktualisieren.

Walk_02
Walk_05
Walk_04

Upload-Formular für Deine Bilder

    Ich habe die Einverständniserklärung gelesen und stimme dieser zu.

    Spendenaktion: „RunforEndo 2024“

    Lukas mit Medaillie vom Köln Marathon

    Lukas ist 24 Jahre alt und kennt die vielen Probleme, denen Endometriose-Betroffenen täglich gegenüberstehen. Seine Lebenspartnerin Maria ist von Endometriose betroffen und lebt seit vielen Jahren mit der Erkrankung. Seit drei Jahren gehen die beiden ihren Weg gemeinsam.

    Für das Jahr 2024 macht Lukas richtig Tempo: Er macht es zu seinem Laufjahr und nimmt dabei an Laufevents in ganz Deutschland teil. Mit dem Ziel auf Endometriose aufmerksam zu machen und Spenden für die Endometriose-Vereinigung Deutschland zu sammeln. In seinem Blog und auf Instagram hält uns Lukas über sein Laufprojekt #runforendo 2024 auf dem Laufenden. Hier kannst du auch sehen, wo Lukas gerade läuft, ihn unterstützen oder mitlaufen.

    Wir finden die Aktion von Lukas großartig.

    Wenn du Lukas' Aktion unterstützen möchtest, kannst du hier spenden oder deine eigene Aktion starten.

    Veranstaltungen

    Zusätzlich zum Laufen kannst du auch an unseren kostenlosen Bewegungsangeboten im März teilnehmen.

    • Am 04. März 2024 um 19 Uhr gibt die Yogalehrerin Michaela Hupf eine Yoga-Einheit (online per Zoom).
    • Am 25. März 2024 um 19 Uhr begeistert Zumbatrainerin Jacqueline Gradtke mit einer Zumba-Einheit (online per Zoom).

    Weitere Informationen zur Anmeldung und weitere Veranstaltungen findest du in unserem Veranstaltungskalender.

    Über den EndoMarch

    Der EndoMarch ist eine internationale Kampagne zur Aufklärung über Endometriose. 2014 fand der erste EndoMarch in den USA statt. Mehr und mehr Teilnehmer*innen aus über 60 Ländern nehmen daran teil, auch in Deutschland.

    Der Begriff EndoMarch setzt sich zusammen aus dem Wort „Endo“ für Endometriose und „March“, dem englischen Wort für „Marschieren“ und „März“. Mit dem Namen war die Kampagne geboren: Jedes Jahr im März, vor allem am 14. März, dem Internationalen Tag der Endometriose, gehen Endometriose-Betroffene, ihre Angehörigen und Unterstützer*innen, auf die Straßen, um auf die Erkrankung aufmerksam zu machen.

    Sei auch du ein Teil der weltweiten EndoMarch-Gemeinschaft, sammle Kilometer und mache auf Endometriose aufmerksam! Suche dir gern Sponsor*innen, die deinen Lauf oder deine Spaziergänge mit einer Spende unterstützen. Du kannst dafür  deine persönliche Spendenaktion auf unserer Webseite anlegen.

    Danke

    Der „Walk and Run for Endo“ ist eine Aktion der Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V. und wird unterstützt durch die Barmer Krankenkasse.

    Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern und allen, die sich am diesjährigen EndoMarch mit uns auf dem Weg machen, um Endometriose noch mehr in die Öffentlichkeit zu bringen!

    Barmer-Logo