Jahrestagungen der Endometriose-Vereinigung Deutschland

Seit 1996 organisieren wir jährlich eine Tagung. Ein ganzes Wochenende im März können sich Betroffene und ihre Angehörigen über Endometriose informieren und sich mit anderen austauschen. Unter dem Aspekt SELBST-Hilfe, Was kann ich bei Endometriose tun? gibt Vorträge und Workshops zu einem Schwerpunkt, Workshops zum Austausch über Selbsthilfethemen und verschiedene Bewegungs- und Entspannungsübungen. Der Ort ist immer ein anderer, häufig eine Rehaklinik, die ein spezielles Endometrioseangebot hat.


Absage/Verschiebung der 24. Jahrestagung und Mitgliederversammlung

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus wird unsere Jahrestagung leider nicht wie geplant vom 20. bis 22. März 2020 stattfinden: Das Gesundheitsamt hat uns mitgeteilt, dass sie nach neuester Einschätzung von der Durchführung der Tagung abraten. Daher hat der Vorstand der Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V. beschlossen, aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und der Empfehlung des Gesundheitsamtes Landkreis Wittenberg, die Jahrestagung abzusagen. Wir gehen davon aus, dass wir die Jahrestagung und die Mitgliederversammlung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Sobald wir absehen können, wie sich die Situation entwickelt, werden wir Sie informieren.

Tagungsprogramm

FREITAG 20.03.20

Ab 15:30                Anmeldung
Unser Infotisch ist heute bis 18 Uhr und Samstag ab 8:30 Uhr für Sie besetzt.

16:30 ‐ 18:00        Endometriose FAQ
Dr. Cornelius, Chefarzt der Gynäkologie und eine Vertreteterin der EVD
Hier können Sie ihre Fragen loswerden. Woher kommt Endometriose? Ist Endometriose heilbar? Wieviel Schmerzen bei der Regel sind normal?  Ein Angebot insbesondere für Betroffene, die erst kürzlich ihre Diagnose erhalten haben.
Offen für alle

16:30 ‐ 18:00        Treffen der Zertifizierungs-AG
Anna Kubus
In diesem Vertiefungsworkshop erhalten bereits aktive Zertifiziererinnen die Möglichkeit zum Austausch über die Erfahrungen mit der Zertifizierung und sich gegenseitig kennenlernen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die gemeinsame Überarbeitung des vorhandenen Materials sowie der Austausch über inhaltliche und organisatorische Fragen.

16:30 ‐ 18:00        SHG Leiterinnen Workshop     
Birgit Sowade, Sozialpädagogin
Gruppen-Leiterinnen befürchten bzw. erfahren mitunter, dass der Austausch mit anderen eher belastet als stärkt. Wir möchten miteinander herausfinden, wie die Gruppe so gestaltet werden kann, dass sie auf den Prozess des „gesünder Werdens“ ausgerichtet ist. Nicht die Gemeinsamkeit der Erkrankung, sondern die gemeinsamen Ressourcen stehen dabei im Vordergrund. Gesundheit ist ansteckend!

16:30 ‐ 17:30        AROHA - Bewegungsangebot  
D. Förster, Leichte Sportbekleidung und -schuhe, Trinken.       
AROHA ist ein Bewegungstraining im Dreivierteltakt, das Körper und Geist anspricht. Durch wechselnde spannungsvolle und entspannende Elemente werden Energien freigesetzt.

18:15-19:15           Abendessen

19:30 ‐ 21:00        Begrüßungsveranstaltung  
Vorstand und Mitarbeiterinnen der Endometriose-Vereinigung
Herzlich willkommen! Vertreterinnen des Vorstandes und der Geschäftsstelle stellen sich und den Ablauf der Jahrestagung vor. Und wir wollen uns kennenlernen. "Alte Hasen" und "junge Küken", bereits Engagierte und solche, die es werden wollen, Nord und Süd, Ost und West ...

SAMSTAG 21.03.20

8:00-8:50               Klinikführung
Sie bekommen eine Führung durch die Rehaklinik und lernen ihr Endometriose Programm kennen.

9:00 ‐ 10:30           Reha und AHB - welche Rechte haben Endometriose-Patientinnen?
Dr. Cornelius  Chefarzt Gynäkologie                   
Zu selten wissen Endometriose-Betroffenen über die Möglichkeiten für eine Reha oder auch eine Anschlussheilbehandlung (AHB) Bescheid. In dem Vortrag  werden die Zugangswege zur Rehabilitation im Rahmen der AHB und der stationären medizinischen Rehamaßnahme über die sozialen Kostenträger beschrieben, insbesondere das Direkteinweisungsverfahren über die Rentenversicherung. Zudem wird der Ablauf und die Therapien der Reha in Bad Schmiedeberg beschrieben.

10:30-11:00           Pause

11:00-12:30           Endometriose im Job, Vortrag und Diskussion
Annette Wojtas, sozialrechtliche Beraterin der EVD
Leider beeinflusst die Krankheit auch das Arbeitsleben. Im Vortrag werden u.a. Fragen zu den Rechte von chronisch kranken Arbeitnehmerinnen, zur Erwerbsminderungsrente, zur Kündigung bei Kurz- oder Langzeiterkrankungen und zu den Rechten, die sich aus einer GdB Einstufung ergeben, angesprochen.

11:00-12:30           Somatic Experiencing – eine körperorientierte Methode zur Stress- und Traumabewältigung
Katja Materne, Klinische Sozialarbeiterin
Was kann Somatic Experiencing für die Endometriosepatientin tun? Vorgestellt wird die von Dr. Peter Levine entwickelte Methode, welche mit der Körperwahrnehmung und dem Körpergedächtnis arbeitet. Im Workshop wird der Schwerpunkt insbesondere auf medizinische Traumatisierungen, Schmerzen und Selbstregulation gelegt.

11:00-12:00           AROHA - Bewegungsangebot
A. Thüne-Knetsch, Leichte Sportbekleidung und -schuhe, Trinken.        
AROHA ist ein Bewegungstraining im Dreivierteltakt, das Körper und Geist anspricht. Durch wechselnde spannungsvolle und entspannende Elemente werden Energien freigesetzt.

11:00-12:00           Endometriose Gymnastik       
A. Bayerl, Leichte Sportbekleidung, dicke Socken, Handtuch zum Unterlegen  
Die Endometriose-Gymnastik beinhaltet spezielle Übungen zur Lockerung, Mobilisation und Stärkung, sowie Übungen zur Entspannung im Liegen.

12:30 ‐ 13:30        Mittagessen / Pause

13:30 - 15:30        Mitgliederversammlung der Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V.
Alle Mitglieder der Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V. sind herzlich zur Mitgliederversammlung eingeladen. Bringen Sie sich ein und gestalten mit anderen Aktiven die Arbeit unserer Vereinigung.

14:00 - 15:00        Endometriose Gymnastik
A. Bayerl ,Leichte Sportbekleidung, dicke Socken, Handtuch zum Unterlegen
Die Endometriose-Gymnastik beinhaltet spezielle Übungen zur Lockerung, Mobilisation und Stärkung, sowie Übungen zur Entspannung im Liegen.

15:30-16:00           Kaffeepause mit Kuchen

16:00‐ 17:00         Autogenes Training    
Christiane Röthel, Rehabilitationspsychologin  lockere Kleidung, Handtuch
Autogenes Training ist eine Entspannungstechnik. Diese kann zur Unterstützung bei der Krankheits-, Stress- und Schmerzbewältigung eingesetzt werden. Wir stellen das Verfahren kurz vor und werden es im Anschluss praktisch üben.

16:00‐ 17:00         Hydrotherapie-Stacheldusche
Frau S. SchmidtHandtuch, Badelatschen, bei Bedarf  Badehaube           
Stacheldusche ist eine starke erst warme, zum Schluss kalte Dusche, die gezielt die Muskeln des Schulter-Nacken-Bereiches lockert.  Im 10 Minutentakt können je zwei Personen zur Stacheldusche.

16:00‐ 17:00         Hydrotherapie- Kalter Guss    
Frau S. Schmidt, Handtuch, Badelatschen, bei Bedarf  Badehaube        
Die kalten Güsse der Füße, Unterschenkel und Knie sorgen für eine bessere Durchblutung und Erwärmung im gesamten Körper. Im 10 Minutentakt können je zwei Personen zum kalten Guss. Die Anwendung wird ohne Kleidung durchgeführt.

16:00‐ 17:30         Ressourcenaktivierung und Entspannung bei Endometriose     
Jacqueline Stiehl (SHG Halle)   Dipl. Gesundheits-wissenschaftlerin und Entspannungspädagogin, nur für Betroffene         
Endometriose lässt sich nicht allein durch ihre körperlichen Beschwerden beschreiben. Häufig hat diese Erkrankung eine Wirkung auf das Seelen-, Familien- und Berufsleben und verringert möglicherweise die Lebensqualität. In diesem Workshop erhalten Sie Methoden und Techniken, die Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe geben und Ihre Ressourcen aktivieren.

16:00‐ 17:30         Ernährung bei Endometriose
Frau Sylvia Förstel, Ernährungsberaterin           
Der Vortrag stellt aktuelle Ernährungsempfehlungen der endometriosespezifischen Kost vor. Außerdem wird es um Vor- und Nachteile von Trend -Ernährungsformen bei Endometriose gehen.

17:30-18:30           Abendessen 

19:00-21:00           Lesung mit Anna Wilken: In der Regel bin ich stark
Anna Wilken, Endo-Fighter, Instagrammerin und Model liest aus ihrem Buch "In der Regel bin ich stark" und beantwortet Eure Fragen.

SONNTAG 22.03.20

09:30‐ 10:30         Wie kann ich mich in der EVD engagieren?
Michelle Röhrig, Vorstand
Du möchtest aktiv werden und dich bei der EVD ehrenamtlich engagieren? Wir zeigen Dir, welche Möglichkeiten es gibt! In diesem Workshop informieren wir über Rahmenbedingungen und stellen Themen- bzw. Aufgabenbereiche vor, die von Deinem ehrenamtlichen Engagement profitieren können. Dabei gehen wir speziell auf die Vorstandsarbeit, aber auch auf andere Bereiche, ein. 

09:30‐ 10:30         Freies Schwimmen
Schwimmkleidung, Handtuch, 1€ für den Spind             
Im Rahmen der Teilnahmegebühr können Sie das Schwimmbad Samstag und Sonntag nutzen. Wer gerne gemeinsam Schwimmen möchte, nutzt diesesn Termin.

09:30‐ 10:30         Autogenes Training     
Annette Dimter, Psychologin   lockere Kleidung, Handtuch       
Autogenes Training ist eine Entspannungstechnik. Diese kann zur Unterstützung bei der Krankheits-, Stress- und Schmerzbewältigung eingesetzt werden. Wir stellen das Verfahren kurz vor und werden es im Anschluss praktisch üben.

10:30-12:30           Lehrküche für Endometriose    Ernährungsberaterin
bitte keine Teilnehmer/innen mit Pollen-Nuss-Allergie
Sie lernen  4 – 5 verschiedene Gerichte aus der endometriosespezifische Kost kennen, wir kochen Variationen aus leicht bekömmlich, vegetarisch, vegan, Fisch und low carb. Im Rahmen der Lehrküche wird bereits das eigene Mittagessen gekocht. 

11:00‐ 12:30         Neuromodulation bei Endometriose   
Herr Prof. Tinneberg, Leiter des Endometriosezentrums im Klinikum Nordwest in FfM und Frau PD Dr. Kolodziej, OÄ der Neurochirurgischen Klinik mit den Schwerpunkten Schmerztherapie & Neuromodulation der Uniklinik Gießen
Neuromodulation ist eine neue Entwicklungen in der Behandlung von Endometriose-Schmerzen. Was verbirgt sich hinter dieser Therapie? Aufgrund der Fortschritte beim endoskopischen Operieren gelingt es inzwischen, Elektroden wenig traumatisch direkt auf den beteiligten Nerven zu platzieren. Der Vortrag erläutert, wie eine solche OP abläuft und welche Erfahrungen und Erfolge es bereits bei Endometriose Patientinnen gibt.

12:30-13:15           Mittagessen

 

Organisatorisches zur Jahrestagung 2020


Chronik der Jahrestagungen

23. Jahrestagung

Die 23. Jahrestagung fand unter dem Motto „Endometriose kommt selten allein – Begleitende Beschwerden und Krankheiten“ vom 29. bis 31. März 2019 in Ratzeburg statt.

22. Jahrestagung

Die 22. Jahrestagung fand unter dem Motto „Selbst-Hilfe bei Endometriose – Was können Betroffene beeinflussen“ vom 16. bis 18. März 2018 in Bad Waldsee statt.

21. Jahrestagung

Die 21. Jahrestagung fand unter dem Motto „Mit Endometriose leben. Gesundheitliche, psychische und soziale Auswirkungen von Schmerzen“ vom 10. bis 12. März 2017 in Schlangenbad statt

20. Jahrestagung

Die 20. Jahrestagung fand am 4. und 5. März 2016 unter dem Motto „Endometriose – Einflüsse und Handlungsmöglichkeiten“ in Horn-Bad Meinberg statt.

19. Jahrestagung

Die 19. Jahrestagung fand unter dem Motto „Endometriose besser verstehen- Lebensqualität erhalten“ vom 6. bis 7. März 2015 im Endometriosezentrums für Rehabilitation in Bad Schwartau statt.

18. Jahrestagung

Die 18. Jahrestagung fand im Rahmen eines Aktionstages unter dem Motto „Endometriose ist nicht zum Lachen - wir tun´s trotzdem und gemeinsam!“ am 15. März 2014 in Berlin statt.

17. Jahrestagung

Die 17. Jahrestagung fand unter dem Motto "Schmerz lass nach - Möglichkeiten mit Endometrioseschmerzen umzugehen" vom 1. bis 2. März 2013 in Bad Schmiedeberg statt.

16. Jahrestagung

Die 16. Jahrestagung fand unter dem Motto "Stress durch Endometriose - Endometriose durch Stress?!" vom 2. bis 3. März 2012 in Bad Salzuflen statt.

15. Jahrestagung

Die 15. Jahrestagung fand unter dem Motto "15 Jahre Endometriose-Vereinigung" vom 5. bis 6. März 2011 in Bad Schmiedeberg statt.

14. Jahrestagung

Die 14. Jahrestagung fand am 6. März 2010 in Leipzig statt.

13. Jahrestagung

Die 13. Jahrestagung fand unter dem Motto "Endometriose und (un) erfüllter Kinderwunsch" vom 6. bis 8. März 2009 in Bad Salzuflen statt.

12. Jahrestagung

Die 12. Jahrestagung fand unter dem Motto "Komplementärmedizin bei Endometriose" vom 7. bis 9. März 2008 in Bad Schmiedeberg statt.

11. Jahrestagung

Die 11. Jahrestagung fand unter dem Motto "Endometriose – Information, Wissen und Kommunikation ist alles?!" vom 2. bis 4. März 2007 in Bad Salzuflen statt.

10. Jahrestagung

Die 10. Jahrestagung fand unter dem Motto "10 Jahre Endometriose-Vereinigung" vom 22. bis 24. September 2006 in Leipzig statt.

Nach oben