Mitglied werden

Seit unserer Gründung haben wir schon viel erreicht und als wachsender Verein können wir zusammen mehr bewegen. Nur gemeinsam sind wir stark. Als Mitglied in unserer Selbsthilfevereinigung werden Sie Teil unserer Gemeinschaft, erhalten Verständnis und Unterstützung und helfen dabei Endometriose-Patientinnen eine Lobby zu geben.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Als Mitglied erhalten Sie

  • Kostenlose, langfristige Beratung (u.a. Unterstützung bei Fragen zu Therapien, Umgang mit der Erkrankung und Reha- oder Rentenanträgen)
  • Den Vereinsnewsletter und Zugang zum internen Bereich der Homepage
  • Vergünstigte Teilnahme an der Jahrestagung

Als Mitglied unterstützen Sie

  • das kostenlose Beratungsangebot für alle Betroffenen
  • unsere Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung
  • die Arbeit von lokalen Selbsthilfegruppen
  • die Zertifizierung von Praxen und Kliniken

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten und alle Vorteile einer Mitgliedschaft genießen wollen, werden Sie doch jetzt Mitglied.

Der Jahresbeitrag beträgt nur 60€ für das Kalenderjahr, für Betroffene mit geringen finanziellen Mitteln wird er auf 30€ reduziert.

Die Ziele und Struktur des Vereins finden Sie auch in unserer Satzung.

Jede Mitgliedschaft stärkt die Gemeinschaft

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie unsere Selbsthilfeorganisation, die auf langjährige Erfahrung zurückblicken kann. Selbsthilfe bedeutet auch sich selbst, wie andere Betroffene, als Expertin der eigenen Krankheit zu sehen und eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen. Die Endometriose-Vereinigung unterstützt Betroffene auf einem selbstbestimmten Weg mit der Krankheit. Da hilft es sowohl auf die Erfahrungen von anderen Betroffenen zurückgreifen zu können als auch möglichst neutrale Informationen zu erhalten. Wir beraten alle Betroffenen kostenlos am Telefon bei allgemeinen Fragen zur Endometriose und bieten unseren Mitgliedern längerfristige Beratung in schwierigen Lebenssituationen (z.B. bei bevorstehender OP) sowie rechtliche Unterstützung (z.B. bei der Anerkennung einer Schwerbehinderung).

Zusätzlich geben wir eigene, Pharma-unabhängige, Infomaterialien heraus. Zum Beispiel das Faltblatt "Wie führe ich ein gutes Gespräch mit meinem Arzt, meiner Ärztin?" oder ein Faltblatt in einfacher Sprache, auf Englisch und Türkisch. Es gibt auch Broschüren, einen Schmerzkalender und Postkarten. Für Mitglieder sind die Materialien kostenlos.

Beratung und Aufklärung sind nur zwei Säulen unserer Arbeit. Wir vertreten die Forderungen von Endometriose-Patientinnen gegenüber der Ärzteschaft und den Krankenkassen, sammeln seit zwanzig Jahren Erfahrungswissen von Betroffenen, organisieren Veranstaltungen und eine Jahrestagung, setzen uns für eine bessere Versorgung in Praxen und Krankenhäusern ein, zertifizieren Endometriosezentren und und und …

Nach oben